BERLIN (dpa-AFX) – RWE -Chef Rolf Martin Schmitz mahnt eine zügigere Umsetzung des Kohlekompromisses durch die Bundesregierung an. "Es könnte deutlich schneller gehen", sagte er dem Nachrichtenmagazin "Focus". Die Kohlekommission habe einen klaren Fahrplan für den Ausstieg aus der Kohleverstromung vorgegeben. "Was uns betrifft, hätte man die Sachfragen in sechs Wochen klären können", betonte der Vorstandsvorsitzende von Deutschlands größtem Braunkohleverstromer.