MOSKAU (dpa-AFX) – Russland und Saudi-Arabien streben gemeinsam eine leichte Erhöhung der Ölförderung an. Die seit Anfang 2017 gedrosselte Förderung sollte ab Juli wieder um 1,5 Millionen Barrel (je 159 Liter) pro Tag angehoben werden, sagte der russische Energieminister Alexander Nowak am Donnerstag in Moskau nach Gesprächen mit seinem saudischen Kollegen Khalid Al-Falih. Die sogenannte OPEC+, das Kartell der erdölexportierenden Staaten plus unabhängige Förderländer wie Russland, wird in der kommenden Woche (22./23.6.) in Wien darüber beraten.