Jeff Bezos will endlich ins All, Draghi bleibt pragmatisch phlegmatisch und kostenlose Girokonten sind “out”

Amazon: Jeff Bezos stößt Milliarden-Aktien ab 

Amazon-Chef Jeff Bezos will jährlich Unternehmensaktien im Wert von einer Milliarde Dollar abstoßen. Grund seines Vorhabens: Bezos will endlich ins All. Um sein Weltraumunternehmen Blue Origin weiter voran zu bringen, benötigt er 2,5 Milliarden Dollar. Dies teilte Bezos am vergangenen Mittwoch (Stand: 05.04.2017) auf einer Raumfahrtkonferenz in Colorado mit. Der Amazon-Gründer ist größter Aktionär seines Unternehmens, mit einem Aktienpaket von 17 Prozent und einem Wert von über 73 Milliarden Dollar. Jeff Bezos gilt laut Forbes mit einem Gesamt-Vermögen von 78 Milliarden Dollar als zweitreichster Mann der Welt. Mehr zum Thema im manager magazin: goo.gl/oLwQ5c

Mario Draghi ganz stoisch: Es bleibt bei Minuszinsen!

EZB-Chef Mario Draghi hält stur an seiner Niedrigzinspolitik fest. Während die US-Notenbank den Leitzins nach oben schraubt und angekündigt hat ihr Anleiheprogramm “abschmelzen” zu wollen, sieht Draghi keinerlei Anlass seiner lockeren Geldpolitik ein Ende zu setzen. Die europäische Wirtschaft erholt sich zwar allmählich, doch der Italiener argumentiert auf einer Konferenz in Frankfurt: “Zu früh, Erfolg auszurufen.” Die zuletzt angezogene Inflation sei noch nicht ausreichend. Anleihekäufe sollen von der EZB noch bis mindestens Ende 2017 weitergeführt werden. Mehr zum Thema im Handelsblatt: goo.gl/c778GZ

Kostenloses Konto? “Völlig überholt!”

Geld abheben. Überweisungen tätigen. Vollkommen kostenlos? Nach Meinung des deutschen Bankenverbandes gehört dies der Vergangenheit an. Und zwar auf Dauer. Die privaten Banken hierzulande sehen diesen Trend bereits kommen. Das bestätigt Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes: “Die Zeiten einer Kostenloskultur sind wahrscheinlich schon vorbei.” Es müsse auf Dauer für jedes Geldinstitut gewährleistet sein, dass es seine anfallenden Kosten decken kann. Wie viel Kosten verursachen Girokonten tatsächlich? Mehr dazu auf Spiegel Online: goo.gl/A7rFC0

Bild: 3dsculptor