FRANKFURT (dpa-AFX) – Italiens Finanzmärkte haben am Montag mit starken Kursgewinnen auf das Bekenntnis des neuen Finanzministers Giovanni Tria zum Euro und zu Strukturreformen in der drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone reagiert. Im Vormittagshandel kam es zu einem Höhenflug bei Kursen für italienischen Staatsanleihen, während es im Gegenzug mit den Risikoaufschlägen stark nach unten ging. Auch an der Aktienbörse in Mailand zeigten sich kräftige Kursgewinne, wobei vor allem Bank-Aktien profitierten.