BERLIN (dpa-AFX) – Die CSU will mit dem Milliarden-Haushaltsüberschuss Unternehmen entlasten und Bürger bei der Umlage für Erneuerbare Energien (EEG-Umlage) entlasten. CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt sagte am Dienstag in Berlin, die EEG-Umlage sollte 2020 und 2021 um insgesamt jeweils zehn Milliarden Euro entlastet werden. Danach greife der bereits beschlossene Emissionshandel auf den CO2-Ausstoß.