PEKING (dpa-AFX) – Chinas Wirtschaft verliert schon vor möglichen weiteren Zöllen für Exporte in die USA an Dynamik. Im Mai legten der Einzelhandel, die Industrieproduktion und die Investitionen nicht mehr so stark zu wie zuletzt, wie die Regierung am Donnerstag in Peking mitteilte. Die Zuwächse fielen zudem geringer aus als Experten erwartet hatten. Damit zeichnet sich ab, dass sich die Versuche der Regierung, die Verschuldung bei Staatsfirmen und Provinzen sowie die Risiken im Finanzsektor einzudämmen, stärker auf das Wachstum auswirken.