FRANKFURT (dpa-AFX) – Die Europäische Zentralbank (EZB) steht vor einer richtungsweisenden Debatte über ihr billionenschweres Wertpapierkaufprogramm. Wenn sich der geldpolitische Rat an diesem Donnerstag (14. Juni) zu seiner externen Sitzung in der lettischen Hauptstadt Riga trifft, werden Analysten und Anleger genau hinhören. Denn was vor Kurzem noch als langweilige Sitzung galt, wird jetzt als hochspannendes Ereignis gehandelt. Dafür gesorgt hat vor allem der Chefvolkswirt der EZB, Peter Praet.