MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) – Osteuropas große Börsenplätze haben sich mit Verlusten in das Wochenende verabschiedet. Sie schlossen sich damit der weltweit eher verhaltenen Stimmung von Anlegern für Aktien an. Am stärksten ging es in Moskau nach unten: Der RTSI Index verlor 1,27 Prozent auf 1468,17 Punkte. Er war allerdings zuletzt auf Monatssicht um fast 14 Prozent gestiegen.