MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) – Hohe Kursverluste haben am Donnerstag die großen Börsen Osteuropas hinnehmen müssen. Sie schlossen sich damit dem allgemeinen Abwärtstrend an den weltweiten Aktienmärkten an. Dass die Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei nach Aufforderung von US-Behörden in Kanada festgenommen wurde, schürte weltweit Sorgen vor einer Verschärfung des Handelsstreits zwischen den USA und China.